Burnon statt Burnout


Burnout ist teuer! 

Die Folgekosten für Wirtschaft und Gesellschaft durch arbeitsbedingte psychische Erkrankungen werden laut DGPPN auf ca. 6,3 Milliarden Euro pro Jahr direkte medizinische und indirekte arbeitsausfallbedingte Kosten geschätzt. Bezieht man die abnehmende Produktivität der Betroffenen mit ein, errechnet eine Studie der Allianz Versicherung einen volkswirtschaftlichen Schaden von bis zu 22 Milliarden Euro im Jahr. Hinter all diesen Zahlen stecken Menschen.

Burnout kann Sie viel kosten: 

Ihre Gesundheit, Ihre Lebensenergie und Lebensfreude, Ihre Zeit, Ihr Geld, Ihren Job, Ihre sozialen Kontakte und eventuell auch Ihre Partnerschaft.

„Burnon 2.0 hilft schnell und sicher Burnout zu vermeiden, Gesundheit zu verbessern, Lebenszufriedenheit zu steigern und Kosten zu senken.“

Nicht weniger als ein Update des Umgangs mit den Fähigkeiten des modernen Menschen in eine nächste, bessere Version stellen wir uns als Ergebnis unserer Initiative „Burnon 2.0“ vor. Keine Ausflucht in die Esoterik, kein Ausstieg aus der Leistungsgesellschaft, sondern eine Rückbesinnung auf die Macht der Authentizität stehen dabei für uns im Mittelpunkt.

Konsequent stellen wir dabei die Fähigkeit des Menschen in den Mittelpunkt Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Mit unserem breiten Angebot aus einer Hand von Prävention, über Intervention und Therapie bis zur Nachsorge helfen wir Menschen, den einen Grund dafür zu finden, etwas zur Entfaltung ihrer Möglichkeiten zu tun, statt 1.000 Gründe dagegen. 

Statt über den Burnout sprechen wir lieber über den „Burnon“. Damit meinen wir eine eigenverantwortliche, aktive Lebensgestaltung mit allen Möglichkeiten unserer Tage.

Unsere Hotline

Tel 0212 / 130 60 30

E-Mail kontakt@burnon2punkt0.net

Gitta Riedel

Gitta Riedel

« Den Burnon können Sie sich vorstellen, wie die Flammen in einem ewigen Feuer - sie lodern elegant vor sich hin, wärmen und strahlen pure Lebendigkeit aus – ein Burnout sieht ganz anders aus. »

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Senden
Share to Facebook Share to Twitter Share to Xing Plus One More Services